Julia Fischer

Violine

Foto: Julia Fischer (C) Felix Broede
Julia Fischer gehört zu den führenden Geigensolistinnen weltweit und bringt darüber hinaus ihre künstlerische Vielfältigkeit nicht nur als Geigerin, sondern auch als Pianistin, Kammermusikerin und Professorin zum Ausdruck. Bereits im Alter von neun Jahren wurde sie als Jungstudentin von der renommierten Geigenprofessorin Ana Chumachenco an die Hochschule für Musik und Theater München aufgenommen. 2011 übernahm sie deren Nachfolge. Die Kammermusik liegt Julia Fischer besonders am Herzen. So gründete sie 2011 ihr eigenes Quartett mit ihren langjährigen Kammermusikpartnern Alexander Sitkovetsky, Nils Mönkemeyer und Benjamin Nyffenegger. Nicht nur in kleiner Kammermusik-Konstellation, auch mit Kammerorchestern arbeitet Julia Fischer gerne zusammen, um sinfonische Werke zu erarbeiten. So leitet sie regelmäßig die Academy of St. Martin in the Fields. Im Laufe ihrer bisherigen künstlerischen Laufbahn brachte Julia Fischer zahlreiche Aufnahmen heraus. Ihre Einspielungen stießen auf höchstes Lob bei den international wegweisenden Medien und wurden mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. Viele Auszeichnungen ehren die Künstlerin, so erhielt sie das Bundesverdienstkreuz und Preise wie den international hoch angesehenen Gramophone Award oder den Deutschen Kulturpreis. Sie wurde in die Jahrhundert-Geiger-CD-Edition der Süddeutschen Zeitung aufgenommen. Julia Fischer spielt auf einer Geige von Giovanni Battista Guadagnini (1742) sowie auf einer Philipp Augustin Violine (2011).
 

(Stand: April 2018)

Foto: Julia Fischer (C) Felix Broede

11. Mai 2019 / Kurhaus Wiesbaden

Julia Fischer, Violine
Augustin Hadelich, Violine
Academy of St Martin in the Fields

zum Konzert